Kennen Sie schon unseren Valuestore?

Erschaffen Sie den digitalen Zwilling Ihrer Organisation und erleben Sie die Kraft der Daten.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Möglichkeiten mit fLUMEN und besuchen Sie unseren Valuestore

Strategie

Overview

Werte aus Daten

Generating value from data

Gesamteffizienz

Mit Data-Analytics steigern

Transparenz

Datengetriebene Wertströme

Data-Mining

Access-to-Data

Kreislaufwirtschaft

Ressourcen und Energiemanagement

flumina

Overview

Portrait

Über uns und was wir machen.

Produkte

Was wir bieten.

Jetzt

Wo stehen wir heute?

Meilensteine

Erfahrung und Erfolg

Ursprung

Woher wir kommen.

Vision

Wer werden wir sein?

Grundsätze

Sei du selbst.

Karriere News Events
Simulation
Intelligente
Assistenzsysteme zur
Simulation von
Unternehmensprozessen


> zum Valuestore
Ziele
Mit der Simulation der Unternehmensprozesse verfolgen wir die Ziele der Risikominimierung und der optimalen Auswertung von Chancen.

Assistenzsystem

Die virtuelle Assistentin Mina unterstützt Sie bei strategischen Entscheidungen, damit diese fundierter getroffen werden können. Es erfolgt eine gesamtheitliche Betrachtung der Auswirkungen auf alle Bereiche der Wertschöpfungskette für mehr Planungssicherheit, Investitionsentscheidungen und mehr.

Digitaler Zwilling

Wir erschaffen einen digitalen Zwilling, eine Nachbildung des Unternehmens. Die Grundlage bildet die vollautomatisierte Wertstromanalyse. Durch Parametrisierung können Simulationsszenarien in den Bereichen Einkauf, Produktion & Verkauf durchgespielt werden.

Reaktionsfähigkeit

Erzielen von positiven Auswirkungen durch eine kürzere Reaktionszeit auf Störfaktoren. Zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit, der Liefertreuen, weniger Reklamationen und und und...

Machbarkeit

Erhöhung der Planungsqualität von Kapazitäten, Durchlaufzeiten und anderen Kenngrößen durch Simulationen besser auf ihre Machbarkeit überprüfen.

Kosten senken

Die Ressourcen Mensch, Maschine und Material mit in die Simulation einbeziehen und gezielt einsetzen, um die Kosten entlang der Wertschöpfungskette zu minimieren. Bestände abbauen, Durchlaufzeiten reduzieren und Maschinen optimal auslasten.

Risiko minimieren

Die Ursachen der Risiken können durch ein Simulationsmodell transparent gemacht werden und auf Störfaktoren kann schneller und besser reagiert werden. Die gesamte Unternehmensplanung wird qualitativ optimiert, Verbesserungspotentiale werden aufgezeigt und Ressourcen (Mensch, Maschine, Zeit, Investitionen) besser genutzt.

Verkauf

Aus den Ist-Werten werden die Auswirkungen der Simulationsparameter auf die Verkaufsmengen errechnet. Das Ergebnis sind historische und zukünftig zu erwartende Verkaufszahlen, Umsätze, Servicelevel & Sicherheitsbestände, die entsprechend den Änderungen im Portfolio, live berechnet werden können.


>zum Valuestore

Produktion

Über die Ist-Werte werden die kapazitiven Auswirkungen der Simulationsparameter auf die Produktion bestimmt. So können Durchlaufzeiten und andere Kenngrößen in der Zukunft simuliert werden und insgesamt Änderungen im Portfolio live berechnet werden.


>zum Valuestore

Einkauf

Für die Supply-Chain ist der zu erwartende Bedarf an Rohmaterialien und Halbfabrikaten für die Simulation relevant. Als Ergebnis werden hier historische und simulierte Mengen, das Servicelevel & Sicherheitsbestände für Rohmaterialien bzw. Halbfabrikate, entsprechend den Änderungen im Portfolio, live berechnet.


>zum Valuestore
Der Innovationsgrad
liegt in der
automatisierten
Wertstromanalyse als
Basis für Simulationen.
Workflow
Alle Ergebnisse der
Simulation werden im
Vergleich zu aktuellen und
historischen Werten
angezeigt.
1.
Eingabeparameter
Der User gibt die gewünschten Simulationsparameter in das System ein. Das Assistenzsystem führt ihn dabei.
2.
Auswirkungen
Der Simulationsalgorithmus errechnet die zu erwarteten Auswirkungen der Änderungen des Portfolios auf den Verkauf, die Produktion und den Einkauf.
3.
Darstellung
Der Simulationsalgorithmus errechnet die zu erwarteten Auswirkungen der Änderungen des Portfolios auf den Verkauf, die Produktion und den Einkauf.

Wir erschaffen die Welt in jeder Minute eines Tages neu.

Simulation.

Transparenz in der Unternehmensplanung.

Unter einer Simulation versteht man eine möglichst realitätsnahe Nachbildung vom Geschehen in der Wirklichkeit.


>zum Valuestore

Wir erschaffen einen digitalen Zwilling, eine Nachbildung Ihres Unternehmens.

Wir berechnen ökonomische Vorgänge und übertragen die resultierenden Ergebnisse wieder auf das reale Problem.

Ziel ist die Risikominimierung und optimale Auswertung von Chancen.

Schnelle Reaktion auf Störfaktoren.

Erzielen von positiven Auswirkungen durch eine kürzere Reaktionszeit auf Störfaktoren.

> Kundenzufriedenheit
> Einhaltung der Lieferpläne
> Reduktion von Reklamationen
> Erhöhung der Liefertreue

Objektive Entscheidungsstützen anwenden.

Strategische Entscheidungen können fundierter getroffen werden.

> gesamtheitliche Betrachtung der Auswirkungen
> Transparenz > Planungssicherheit

Kostensenkung erreichen.

Gezielter Einsatz der Ressourcen und Kapazitäten von Mensch, Maschine und Material.

> Abbau von Beständen > Reduktion der Durchlaufzeiten
> optimale Auslastung der Maschinen

Machbarkeitsanalysen durchführen.

Erhöhung der Planungsqualität durch Simulation von Chancen und Risiken.

> Einkauf >Produktion
>Verkauf

Risiko minimieren.

Kalkulation von Investitionen verschiedener Szenarien.

> Anlagen >Arbeitsplätze
> Werke >Lager

Das Gesamtziel ist die Entwicklung einer Simulation, welche die Auswirkungen auf alle Unternehmensbereiche berechnet, um strategische Entscheidungen fundierter treffen zu können. Aufgrund dieser objektiven Entscheidungsunterstützung können wirtschaftliche Ziele wie Machbarkeitsanalysen, Risikominimierung, bestmögliche Reaktionen auf Störfaktoren und Kostensenkungen optimiert werden. Ziel ist die Transparenz in der Unternehmensplanung, insbesondere über bestehende Unsicherheiten und deren Ursachen. Die Grundlage der Simulation bildet die vollautomatisierte Wertstromanalyse. Diese ermöglicht es die Komplexität der Unternehmensdaten zu verarbeiten und diese entlang des Wertstroms anzuordnen. Dadurch können Auswirkungen auf die gesamte Wertstromkette simuliert werden. Die gesamte Wertstromkette umfasst die Unternehmensbereiche SupplyChain, Produktion, Vertrieb, Finance und Controlling, Produktmanagement sowie die Strategie. Eine Simulation, aufgesetzt auf die automatisierte Wertstromanalyse und somit für alle Unternehmensbereiche, stellt hier die Innovation der fLUMEN Simulationsprozesse dar und ist Ursache für die hohe Geschwindigkeit Simulationsszenarien umsetzen zu können.


>zum Valuestore
Mehr zu fLUMEN


pic
EnterpriseSearch


Die Suchmaschine.



pic
MorningBriefing


Auf dem neusten Stand.



pic
executiveTheater


KPIs und Alerts konfigurieren.



Willkommen auf fLUMINA.de
Darf ich dir bei der Orientierung helfen?
Ja
Nein

Kann ich helfen?